Am 16.1. startete heuer der erste Lauf zum 4-Städte-Cross-Cup in Krems.

Gott-sei-Dank hielt der Wettergott diesmal nicht, was er versprach, denn statt den prognostizierten -13 °C in Krems hatte es schlussendlich Temperaturen um die 0°C, die mir sehr entgegen kamen.

Von Beginn an ging ich ein sehr flottes Tempo, da ich wusste, dass sich mit Simone Fürnkranz und Franziska Füsselberger, sehr starke Konkurrentinnen im Starterfeld befanden.

Trotz 2 Tage Kletterausbildung in Weinburg waren meine Beine heute bereits beim Aufwärmen sehr gut, was sich auch im Wettkampf bestätigte. Ich flog regelrecht über die Strecke und konnte mich sogar im Männerfeld sehr sehr weit vorne einordnen.

Mit dem Sieg des 1. Laufes zum 4-Städte-Cross-Cups in der Tasche freue ich mich nun auf die 2. Station – der Heimbewerb in Amstetten.