DAMENSIEG beim Graz Marathon in 2:43,11.

Bis km 35 war ich voll im Plan mit meinen 3:50/km. Dann wurde es doch mühsamer. Wenn man dann noch komplett allein dahinläuft weit und breit kein anderer Läufer zu sehen ist und die 2. Dame einige Minuten zurück liegt, verlässt einem ein wenig die Motivation.

Trotz allem bin ich mit dieser tollen Zeit zufrieden, wenn auch ich gern unter 2:43 geblieben wäre.

Ich verabschiede mich jetzt einmal in die Saisonpause bevor es mit den neuen Zielen weitergeht.

Motivation für 2020 ist jedenfalls genug vorhanden.

Vielen Dank an all meine Unterstützer @fitomenal und Kristina Sterr @energyfitness und Martin Freudenschuss @sportharreither @lcueuratsfeld Dieter Zeitelhofer Lisa Rie

Danke auch meinem Coach Harald Fritz, der mir heuer vieles möglich gemacht hat, allen voran das tolle Trainingslager in Äthiopien. Es ist toll, einen so kompetenten Trainer an meiner Seite zu haben, der sich so für seine Athleten einsetzt.

Der größte Dank gilt aber meiner Familie, die immer hinter mir stehen und mich zu allen wichtigen Bewerben begleiten.